Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

September 30 2016

bina
bina
Seine Kollegen betrachten ihn mit Skepsis, manche belächeln ihn als Clown, wenn sie ihn nicht als vollkommen verrückt bezeichnen. Doch Sonneborn will die EU vollkommen umkrempeln. Und zwar mit provokanten Aussagen wie: „EU-Parlamentarier ist ein toller Job – wenig Arbeit, viel Geld“. Damit prangert er z.B. das Tagegeld von 306 steuerfreien Euro an, das jedem Abgeordneten als Zulage zu seinem Monatsgehalt pro Teilnahme an einer Sitzung zusteht. Während derer – wie Sonneborn berichtet – seine Kollegen die meiste Zeit schlafen oder an ihrem Handy herumspielen. Außerdem stellt er bei den Plenardebatten angenehm erfrischende unangenehme Fragen, z.B. zur CIA-Folter in den USA. Und hält an seinem Wahlversprechen fest, im Parlament immer abwechselnd mit „ja“ oder „nein“ abzustimmen. Kein Zweifel, Martin Sonneborn will das Establishment ärgern, und dabei auf Missstände aufmerksam machen. Mit komischen Mitteln Aufklärung betreiben, das ist in seinen Augen gelungene Satire. Ob dies auch bei dem EU-Wahlsogan der Partei „Merkel ist dick“ der Fall ist, sei dahingestellt, doch Sonneborn kontert: Der Politikbetrieb sei ohnehin von niemandem mehr ernst zu nehmen.
das Portrait : Martin Sonneborn | Karambolage
Reposted frome-gruppe e-gruppe viabrightbyte brightbyte

September 29 2016

bina
bina
5503 d55a 500
Reposted fromlokrund2015 lokrund2015 viaaperture aperture
bina
3238 d5d0
Guess what's wrong with this picture
Reposted fromMatalisman Matalisman viatichga tichga
bina
Reposted fromSpecies5618 Species5618 viatichga tichga

September 28 2016

bina

September 25 2016

bina
Play fullscreen
Ex-IBM Chef Gunter Dueck: "Schwarmintelligenz" bringt Angestellte zum Burnout

...von der Schwarmintelligenz zur Schwarmdummheit ist es nur ein kleiner Schritt: Selbstverleugnung, Überanpassung...
Reposted fromstardust stardust
bina

September 19 2016

bina
Reposted fromteijakool teijakool

September 18 2016

bina
Reposted fromSpecies5618 Species5618 viamakros makros
bina
bina
Reposted fromNaitlisz Naitlisz viaaperture aperture
bina
bina
0020 fc1f
Reposted fromLane Lane viaaperture aperture
bina

Meanwhile in Griechenland ...

Vielleicht wissen es nicht alle: Seit ueber einem Jahr (Juni 2015) koennen griechische StaatsbuergerInnen von ihren (eigenen!!) inlaendischen Bankkonten nur noch maximal 840 Euro pro zwei Kalenderwochen abheben (Vortraege sind nicht moeglich).
Was passiert also? Es hat sich mittlerweile ein Schwarzmarkt etabliert: Wer Bargeld braucht, ueberweist die Summe die er braucht plus einer "Gebuehr" von 5 bis 10 Prozent und bekommt dann die Summe (minus Gebuehr) in bar von jemand ausbezahlt der ueber Bargeld verfuegt.  Das heisst, wenn ich als Griechin 1000 Euro in bar brauche kostet mich das 50 bis 100 Euro um an mein eigenes Geld zu kommen.
Quelle: http://www.griechenland-blog.gr/2016/09/bargeld-schwarzmarkt-in-griechenland/2137970/
Reposted fromastrid astrid viacygenb0ck cygenb0ck

September 16 2016

bina
7006 ddc3 500
Reposted fromlokrund2015 lokrund2015 viarunkenstein runkenstein

September 14 2016

bina
1160 93b3 500
Reposted fromFlau Flau viaMyBlackWings MyBlackWings

September 11 2016

bina
bina
7983 d2bf 500
Tracer coooore!
Reposted byweirdscenesinsidethegoldminekogsnaichckisbackBierseinheitenthor7o
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl